Cash Pooling

FTS_pooling_weiss

FTS – Cash Pooling ermöglicht Ihnen den Aufbau von Cash Pools und somit die Optimierung und Konzentration Ihrer weltweiten Liquidität.

Cash Pooling

Mit Cash Pools steht die vorhandene Liquidität allen teilnehmenden Tochtergesellschaften zur Verfügung. Sie erreichen damit die geringste Inanspruchnahme von Kreditlinien bzw. die maximale Geldanlage und optimieren somit Ihr Zinsergebnis.

Nachdem Cash Pools in den jeweiligen Währungen mit den gewünschten Einheiten und möglichen Ländern aufgebaut wurden, werden automatisiert von den angeschlossenen Konten negative Salden von dem Masterkonto ausgeglichen sowie positiven Salden an das Masterkonto übertragen. Damit können Sie von jedem Konto aus Zahlungen ausführen, ohne vorab die Liquidität bereitzustellen. Die Forderungen und Verbindlichkeiten an dem Cash Pool der jeweiligen Tochtergesellschaften werden auf Verrechnungskonten geführt und gemäß Ihrem Transfer Pricing verzinst. Weiter müssen diese Konten in der Liquiditätsplanung Berücksichtigung finden.

Sie erreichen mit einem Cash Pooling die Konzentration Ihrer zur Verfügung stehenden Liquidität, die dann zentral gesteuert werden kann. Zum einen können Sie die Liquidität für die wichtigsten Ausgaben oder Einheiten nutzen und zum anderen erreichen Sie eine Optimierung Ihres Zinsergebnisses. Das Zinsergebnis wird dadurch verbessert, da mit einem Cash Pooling alle Konten ausgeglichen und auf dem Masterkonto konzentriert werden. Überschüssige Liquidität können Sie anlegen bzw. Ihre Kreditinanspruchnahme ist um alle sonst positiven Kontosalden verringert. 

Voraussetzung:

Ihr Nutzen:

  • Konzentration der Liquidität bei der Konzerngesellschaft

  • Optimale Verteilung und Nutzung der zur Verfügung stehenden Liquidität

  • Zinseinsparung durch automatischen Ausgleich von Sollsalden

  • Zentrale Konzernfinanzierung möglich

  • Reduzierter Aufwand bei der internen Kontenabstimmung (Bankkonto) bei Monatsabschlüssen